1. Virtueller Wissenschaftskongress der DGAO für Aligner Orthodontie

Karl-Friedrich Krey, Greifswald

Karl-Friedrich Krey
  • 1993-1998 Studium der Zahnmedizin
  • 1998-1999 Tätigkeit als Ausbildungsassistent privater Zahnarztpraxis
  • 1999-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universitätsmedizin Leipzig (UML), Poliklinik für Kieferorthopädie
  • 2005-2007 Studium „Master of Medical Education“ Universität Heidelberg
  • 2010 Habilitation und Ernennung zum stellv. Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie UML
  • 2013 Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie Universitätsmedizin Greifswald (UMG)
  • 2019 Geschäfstführender Direktor Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde UMG
  • Arbeitsschwerpunkte: Epidemiologie und Versorgungsforschung, kaltes atmosphärisches Plasma (CAP), digitale Kiferorthopädie/3D-Druck/Alignertechnik

Biologische Realität computergeplanter Zahnbewegungen mit Alignern – eine multizentrische, prospektive Untersuchung

Ziel: Präzisierung eines empirischen Modells der Zahnbewegung in der Alignertechnik.

Material und Methode: Nach einem standardisierten Protokoll wurden 31 Patienten mit Alignern behandelt. Nach Intraoralscan erfolgte die Planung des Behandlungsziels und Staging in OnyxCeph 3D Lab. Die Grenzwerte der Bewegungen waren einheitlich. Es wurden keine Attachment verwendet. Alle Arbeitsmodelle wurden mit einem FDM Drucker mit 150µm Layerhöhe gedruckt und Aligner aus 0,6mm Erkodur (initial) und 0,8mm Material gefertigt. Die Überlagerung Planung-Ziel je Alignerstufe erfolgt mit GOM Inspect nach Zwischenscans.

Ergebnisse: Zwischen 30% und 90% der geplanten Zahnbewegungen konnten je Alignerstep umgesetzt werden. Keine eindeutig signifikante Korrelation zwischen Zahn, Bewegungsart und erzielter Bewegung konnten gefunden werden.

Schlussfolgerungen: Es ist keine vollständige Übertragung der geplanten Zahnbewegungen zu erwarten. Die Abweichungen folgen dabei keinem systematischen Muster.

SAMSTAG, 06.03.2021, 10:30 - 10:40 Uhr